Beiträge

Das Scheitern eines Marketingberaters

Offenbarung

Ja es tut mir weh, wenn ich als Marketingberater meinen Kunden nicht helfen kann, wenn ich scheitere. Das kommt vor und ich bin mir bewusst, dass diese Offenbarung hier auf meiner Website Renzmarketing nicht ganz ungefährlich ist. Schließlich möchte ich als Marketingberater ja Kunden gewinnen, die ich mit meinem Marketingwissen erfolgreich beraten kann.

Trotzdem, nach über 100 Marketingberatungen muss ich zur Kenntnis nehmen, dass ich nicht immer erfolgreich bin, woran liegt das? Was sind die Gründe, dass mein Marketingwissen nicht ausreicht, um erfolgreiche Kundengewinnung für meine Kunden zu erreichen?

 

  1. Ich bin einfach nicht gut genug

Phu, das ist ein Schlag ins Gesicht eines ansonsten von sich überzeugten Marketingberaters. Aber ja, am Ende des Tages, wenn es darum geht, festzustellen, ob die Kundengewinnung erfolgreich war, wenn jeder Kunde einen Soll-Ist-Vergleich der durchgeführten Marketingberatung anstellt und feststellt, „die Marketingberatung hat nichts gebracht“, dann stehe ich da und gestehe ein: ich war nicht gut genug.

Traurig, aber wahr. Leider konnte ich bis jetzt keine Regel erkennen, wann das der Fall ist. Womöglich – und das ist jetzt keine Ausrede – hat es mit Punkt 2 zu tun.

 

  1. Das schlechte Geschäftskonzept des Kunden

Die Gier des Marketingberaters nach Aufträgen führt manchmal dazu, dass er auch Aufträge annimmt, an die er selbst nicht glaubt. Eigentlich nehme ich mir immer vor, das meinen potentiellen Kunden auch zu sagen, bevor sie mich als Marketingberater beauftragen.

Dabei stelle ich aber immer wieder fest, dass meine Kunden, nachdem sie monatelange über ihr Geschäftskonzept nachgedacht und gegrübelt haben, so fest in diesem, ihrem Business verankert sind, dass eine Welt zusammenbrechen würde, wenn Sie erkennen müssten, dass das Konzept schlecht ist.

Also, was tun? Den Auftrag nicht annehmen und auf Honorar verzichten, oder einfach die Marketingberatung übernehmen und das Beste daraus machen? Was würden Sie tun?

Ich denke, hier liegt mit ein Grund, warum manche meiner Marketingberatungen scheitert: Auch wenn die Beratung toll ist (wäre), ein schlechtes Konzept wird sich nicht durchsetzen.

Leider ist es dann aber zu spät. Diese Erkenntnis haben nur wenige Kunden und am Ende ist der Marketingberater verantwortlich. Ok, damit muss ich leben.

 

  1. Späte Erfolge sind das Gift des Marketingberaters

Einige meiner Kunden erhalten meine Beratung, der Erfolg stellt sich aber erst viel später ein. So zB. bei Suchmaschinenoptimierung (SEO), also wenn es darum geht, bei Google ganz oben zu stehen.

SEO ist relativ schnell umgesetzt, aber die Wirkungen sind oft erst viel später feststellbar. Meine Kunden wollen sich aber die Zeit nicht nehmen und hoffen, 2-3 Wochen nach den Maßnahmen von den Google-Suchenden gefunden zu werden.

Gleiches gilt bei Werbung, zB. in Zeitungen. Selbst wenn die passende Zielgruppe sich bei der Werbung meiner Kunden angesprochen fühlt, heißt das ja nicht, dass die Person auch gleich kauft.

Kurzum: manchmal fühle ich und meine Kunden, keinen Erfolg zu haben. Wenn sich der Erfolg erst später einstellt, freuen sich zwar meine Kunden, ich habe aber nichts mehr davon.

 

  1. Der Marketingberater ist erfolgreich, weiß es aber nicht

Klingt komisch, ist aber so. Ich erinnere mich an eine Kundin aus dem Lebensmittelbereich, die ich wochenlang betreut habe, mit der ich viele Aktivitäten umgesetzt habe. Nie kam irgendein Feedback darüber was meine Marketingberatung eigentlich gebracht hat. Erst bei Nachfrage, ob „sich denn etwas tut“, meinte sie, ja, sie hat einige neue Kunden gewonnen und es funktioniert alles einwandfrei. Freut mich natürlich und ich habe daraus gelernt immer wieder zu fragen „was sich denn tut“. Nichts ist schlimmer als das Gefühl, der Marketingberater ist erfolglos, obwohl das gar nicht stimmt.

 

Fazit

Es gibt natürlich noch viele Gründe, warum Marketingberater scheitern
Irgendwie schmerzt es mich auch, wenn ich sehe, es hat nicht funktioniert. Unter meinen Kunden sind viele junge Menschen, Gründerinnen und Gründer, die voller Hoffnung sind und sich mächtig einsetzen, erfolgreich zu sein.

Und ja, manchmal bin ich dafür verantwortlich, wenn es nicht geklappt hat, manchmal sind sie es selber. Marketingberater zu sein macht mir wirklich viel Spaß und erfreulicherweise funktionieren die meisten meiner Beratungen.

 

Ich entschuldige mich jetzt schon, wenn SIE mit mir nicht zufrieden sein werden.

Share